top of page

Weißen 1, 07407 Uhlstädt-Kirchhasel

Glückshormone bei -110° Celsius

Die Ganzkörperkältetherapie gilt als hochwirksame Therapie bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Ihr Ziel ist eine schnelle und möglichst dauerhafte Schmerzlinderung und eine Verkürzung der akuten entzündlichen-rheumatischen Schübe.

Ausnahmesituation für den Körper

Eine Rheuma-Behandlung in der Kältekammer wirkt auf das gesamte Nervensystem ein. Die Temperatur von -110° Celsius ist eine Ausnahmesituation für den Körper. Er reagiert darauf mit erhöhter Durchblutung. Die Glückshormone, die dabei vom Körper freigesetzt werden, steigern deutlich spürbar das Wohlbefinden und führen zu einer signifikaten Schmerzlinderung. Kein Wunder also, dass unsere Patientinnen und Patienten vor unserer Kältekammer Schlange stehen.

Die gute Nachricht

  • Aufenthalt bei -110°C

  • Serielle Anwendungen in Badesachen, Pudelmütze, Handschuhen und mit Musik

  • Maximal 3 Minuten

  • Signifikante Schmerzlinderung

  • Wirkung bis 2-3 Monate nach Therapieende anhaltend

  • Deutlich geringerer Schmerzmittelbedarf

  • Stärkung der Abwehrkräfte

Gut zu wissen

Profisportler nutzen diese Form der Therapie, um ihr sportliches Hochleistungsniveau zu erhalten. Sie schätzen besonders die verkürzte Regenerationszeit nach Sportverletzungen und die erhöhte Leistungsfähigkeit. Der Kälteimpuls senkt das wahrgenommene Schmerzlevel und unterstützt die Muskeltonusregulierung.

Sie haben Fragen?
Wir freuen uns darauf!

bottom of page
Scroll to Top Button